Lade...

Fahrradhändler, Fahrradladen, Fahrradhersteller...

oder
 

Fahrrad Index

: Shimano Ice Technologies

Shimano Ice Technologies bezeichnet mehre Technologien der Japanischen Firma aus dem Bereich der Scheibenbremsen. 

ICE-TECH Bremsbelag
Shimanos ICE-TECH Bremsbeläge stechen durch ihr markantes Design hervor, geprägt durch die schwarzen Kühllamellen welche über dem Bremsbelag thronen. Diese Kühlrippen aus Aluminium erreichen durch ihr spezielles Design eine bessere Wärmeleitung als Bremsen ohne solche Kühllamellen. Schlecht  gekühlte Bremsbeläge können dazu führen, dass diese verglasen und es zum sogenannten Fading kommt, dem plötzlichen, rapiden Nachlassen der Bremsleistung. Shimano setzt hier auf Aluminium, da es eine bessere Wärmeleitfähigkeit besitzt als beispielsweise das stattdessen oft eingesetzte Metall. Sowohl die Lamellen als auch das Basismaterial des Trägers ist aus dem besser wärmeleitfähigen Aluminium gefertigt. Um dennoch die Integrität des Materials beizubehalten, wird auf der Trägerplatte des Bremsbelages selbst, immer noch auf Metall gesetzt.
Für ICE-TECH Bremsen sind sowohl Beläge mit und ohne Kühlrippen erhältlich, mit Kunstharz- oder metallischem Belag. Während der Kunstharzbelag weicher ist und somit eine bessere Bremsleistung bietet, ist der metallische Belag haltbarer, bietet dabei aber auch eine höhere Geräuschkulisse beim Bremsen. Durch das hinzufügen der Kühlrippen verspricht Shimano eine deutlich erhöhte Lebensdauer des Belags im Vergleich zu Systemen ohne Kühlgerippe.
Beläge mit den speziellen ICE-TECH Kühlrippen empfehlen sich vor allem für Leute die sehr anspruchsvolle Strecken fahren, also Routen mit viel Höhenunterschied oder lange Abfahrten. Ebenfalls empfehlenswert sind diese für Radler mit einem hohen Körpergewicht oder viel Reisegepäck, da auch hier die Gefahr der Überhitzung steigen kann.

Shimano Ice Technologies am Bremsbelag - hier an einer Bremse der XTR Gruppe
Shimanos markantes Design der ICE-TECH Kühlrippen verstärkte den Wiedererkennungseffekt von ICE-TECH Bremsen enorm

Kompatible Bremsen für ICE-TECH Bremsbeläge finden sich Stand 2015 in folgenden Shimano Gruppen wieder:

  • XTR
  • Deore XT
  • Deore SLX
  • Deore (Mountainbike Version, Kürzel “M”)
  • Saint
  • Zee
  • Scheibenbremsen fürs Rennrad ohne Gruppenbindung
  • Alfine
Aufeinander abgestimmte ICE-TECH Bremsscheibe und ICE-TECH Bremsbelag
Einsatz der gesamten ICE-TECH Technologien abgesehen von der ICE-TECH Bremsleitung - hier an einem Rad mit Shimanos XTR Top-Gruppe 

ICE-TECH Bremsscheibe (Rotor)
Während herkömmliche Bremsscheiben zumeist ausschließlich aus Metall bestehen, setzt Shimano auch hier teilweise auf den Werkstoff Aluminium. Hier kommt eine Art Sandwich Technologie zum Einsatz. Das bedeutet, ein Kern aus Aluminium wird von zwei Edelstahl Schichten darum herum flankiert. Während die Schicht aus Alu für eine gute Wärmeleitung sorgt und die Bremsscheibe kühler hält, sorgen die beiden Bremsflanken aus Edelstahl für eine gute und langlebige Bremswirkung. Laut Shimano soll durch den Einsatz der Ice Technologie in der Bremsscheibe  der Verschleiß der Bremsbeläge beim Einsatz von Kunstharz signifikant sinken.

Shimano ICE Tech Bremsscheiben sind Stand 2015 für folgende Shimano Gruppen verfügbar:

  • XTR
  • Deore XT
  • Deore SLX
  • Saint
  • Zee
  • Diverse Rennradbremsscheiben ohne Gruppenbindung
ICE-TECH Bremsscheibe im Vergleich mit bisheriger Shimano Bremsscheibe
Am Design lassen sich alte und neue Bremsscheibentechnologie von Shimano relativ leicht auch an der Bremsscheibe unterschieden

ICE-TECH Bremskolben
Beim Bremsen mit einer Scheibenbremse wird von jeder Seite ein Kolben hinausgedrückt, welche den Bremsbelag auf die Bremsscheibe drücken und somit die Scheibe und schlussendlich das Rad, abbremsen. Diese Kolben werden bei ICE TECH von Shimano nicht mehr aus beispielsweise Aluminium oder Metall gefertigt, sondern aus einem Keramikmaterial. Darüber hinaus sind diese im Vergleich zu anderen Kolben größer dimensioniert, sodass die Wärme sich großflächiger verteilen kann und die Bremskraft konstant ist, auch bei andauernder Belastung. Durch den Einsatz von Keramik wird zudem die Wärmeübertragung auf den Bremssattel von den Bremsbelägen gemindert.

ICE-TECH Bremskolben befinden sich Stand 2015 in folgenden Bremssättteln von Shimano wieder:

  • XTR
  • Deore XT
  • Deore SLX
  • Deore LX
  • Saint
  • Zee

ICE-TECH Bremsleitung
Shimanos Downhill Spitzengruppe Saint bietet seit kurzem einen sogenannten „Banjo-Anschluss“, welcher die Temperaturübertragung von Bremssattel auf Bremsleitung verringern soll. Diese Technologie der Japaner findet sich bisher in keiner anderen Produktlinie wieder, wohl auch weil die auftretenden Belastungen beim anspruchsvollen Downhillfahren zumeist am größten sind. 

ICE-TECH Bremsleitung Saint Bremse
Während herkömmliche Bremsleitungen von Shimano mit schlichtem Schwarz aufwarten, kommt die neue Saint ICE-TECH Bremsleitung in edlem goldenen Design daher 

Stichwort(e): ,

Stichwort "Shimano Ice Technologies" in "Stichwort":

Shimano Ice Technologies in Shimano XTR
Komponentengruppe aus dem Mountainbike-Bereich des japanischen Herstellers Shimano für den Profieinsatz. Umfasst neben Schaltungstechnologien auch etwa Bremsen, Naben und Laufräder. Von Shimano für den Einsatz im ...
Shimano Ice Technologies in Shimano Dura-Ace
Shimano Dura-Ace ist eine Gruppe aus Shimano Rennradkomponenten, genauer gesagt Shimanos Top-Rennradgruppe. Der Begriff Gruppe meint hier eine Zusammenstellung mehrerer gleichwertiger Komponenten aus dem ...

Stichwort "Shimano Ice Technologies" in "Journal":

Shimano Ice Technologies in Haro Bikes
Haro Bikes ist eine amerikanische Firma mit Wurzeln im BMX Sport. Wobei Wurzeln fast noch zu tief gegriffen ist, da deren Gründer Bob Haro ...
mehr Zuordnungen anzeigen
 
 

Druckansicht

 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Unsere Datenschutzerklärung